Anzeige

Die Black Ops-Reihe ist nicht nur die meistgespielte der Call of Duty-Geschichte, sondern ebenso ein weltweites Kulturphänomen. 

Call of Duty: Black Ops 4 liefert den brandneuen Blackout-Modus, der das Black Ops-Universum in einem gewaltigen Battle-Royale-Erlebnis mit legendären Charakteren und Schauplätzen aus allen vier Black Ops-Spielen auf einzigartige Art und Weise zum Leben erweckt, wie es nur Black Ops kann.

3 Gründe, warum Blackout erfolgreich werden könnte:

  • Kein Waffen Bloom
  • Keine Third-Person-Perspektive
  • Kein bauen

PlayStation 4-Besitzer können zuerst exklusiv am Montag, 10. September loslegen. Weitere Plattformen folgen. Um Zugang zur Beta zu erhalten, benötigen Spieler einen privaten Beta-Code, der bei der Vorbestellung des Spiels bei ausgewählten Händlern zur Verfügung gestellt wird. Spieler, die digital über den PlayStation Store oder den Xbox Store vorbestellen, werden automatisch für die Teilnahme an der Beta registriert.

Spieler, die bereits an der Multiplayer-Beta teilgenommen haben, müssen lediglich ein automatisches Update installieren.

Treyarch wird während der Blackout Beta aktiv Feedback von der Community einholen. Mithilfe dieser Daten wird das Team die Feineinstellung des Gameplay-Ausgleichs vornehmen, die Server unter Belastung testen und das Online-Erlebnis in Vorbereitung auf den Spielstart im Oktober optimieren. Teilnehmer der Beta haben verschiedene Möglichkeiten, ihr Feedback im aktiven Austausch mit dem Entwicklerteam zu teilen, etwa durch Umfragen und Online-Foren.

Call of Duty: Black Ops 4 wird von Activision veröffentlicht und von Treyarch mit zusätzlicher Entwicklungsunterstützung durch Raven Software entwickelt; die PC-Version wird von Beenox entwickelt. Das Spiel erscheint am 12. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC. Die PC-Fassung von Black Ops 4 wird ein vollständig optimiertes Erlebnis bieten und erstmals in der Geschichte der Call of Duty-Reihe exklusiv auf Battle.net, der beliebten Online-Spieleplattform von Blizzard Entertainment, erhältlich sein.

Quelle: Twitter

Folge uns auf Facebook und bleib auf dem Laufenden!