Empfehlung der Redaktion
VoltaAtmosphäreLizenzen
Serverstabilität
8.8Gesamtpunktzahl
GRAFIK9
SOUND8.5
GAMEPLAY8
UMFANG9.5

Der Ball rollt wieder! Mit FIFA 20 veröffentlichte EA Sports am 24. September 2019 den neuesten Ableger der beliebten Fußballsimulation. Nachdem FIFA 20 offiziell vorgestellt wurde, konnten die meisten Fans kaum abwarten, welche Neuerungen uns in diesem Jahr erwarten. Wie sich herausstellte, haben es die diesjährigen Neuerungen in sich. Wir haben FIFA 20 ausgiebig getestet und berichten euch, was euch alles erwartet.

Neuerungen

FIFA Street ist zurück!

Die wohl größte Neuerung in dem neuesten Ableger kam mit dem Volta-Modus. Der Volta-Modus führt euch in die Welt des Straßenfußballs. In diesem Modus erstellt ihr euch euren eigenen Avatar, mit dem ihr euer Können in der Straßenfußballszene unter Beweis stellen könnt. Enthalten im Volta-Modus ist eine eigene Story, in der ihr nach und nach euer Team aufbaut und euren Avatar verbessert. In dieser Story trefft ihr auf einige Legenden aus dem Straßenfußball, wie zum Beispiel die Freestyle-Legende „Jayzinho“, die ihr nach der Story für euer Team gewinnen könnt.

Neben der Story könnt ihr Online gegen andere Spieler antreten oder gegen CPU-gesteuerte Gegner spielen. Das Interessante an dem Volta-Modus ist, dass der Modus nur auf von echten FIFA-Spielern erstellte Teams zugreift. Schade ist jedoch, dass nicht die Möglichkeit besteht im Volta-Modus Online gegen seine Freunde anzutreten.

Karrieremodus

Weitere Neuerungen sind auch im Karrieremodus enthalten. So habt ihr erstmals die Möglichkeit euren Manager individuell zu erstellen und anzukleiden. Dies bietet die Möglichkeit, dass auch erstmal weibliche Manager möglich sind.

Eine weitere Neuerung in der Karriere ist, dass es eine Teammoral gibt. So ist es nun umso wichtiger, dass man seine Spieler bei Laune hält. Die neue Art der Moral wirkt sich nämlich auf die Attribute und das dynamische Potenzial der einzelnen Spieler aus. Steigern könnt ihr die Moral, in dem ihr an Pressekonferenzen vor den Spielen teilnehmt, die in FIFA 20 ebenfalls angepasst wurden. Es ist nicht mehr so, dass ihr eine Mitteilung bekommt und auswählt, was ihr tun wollt, sondern ihr nehmt jetzt wirklich an den Pressekonferenzen teil und stellt euch den Fragen der Presse. Außerdem könnt ihr nach Spielabpfiff an einem Interview teilnehmen und somit ebenfalls die Moral steigern.

FIFA Ultimate Team

Auch im beliebten FIFA Ultimate-Team-Modus sind einige Neuerungen enthalten. So ist es möglich im Hausregel-Modus, wie zum Beispiel „Überraschungsball“, „Tausch“ etc. gegen Freunde, KI-Gegner oder gegen Online-Gegner anzutreten. Zudem wirken sich Spiele im Freundschaftsspiel-Modus nicht mehr auf die Fitness und Verträge aus.

Eine Weiter Neuerung im FUT-Modus ist der „Saisonpass“, der Ähnlichkeit zu dem „Battlepass“ in anderen Spielen hat. So könnt ihr durch das Erfüllen von Aufgaben in den Rängen aufsteigen und euch somit zusätzliche Belohnungen in Form von Spielern, Packs, Vereinsobjekten o.Ä. sichern.

Allgemein

EA Sports hat sich für FIFA 20 viele neue Lizenzen gesichert. Die größte Überraschung für deutsche Fans war wohl, als EA Sports verkündete, dass man sich 13 Fußballstadien der 18 Bundesligateilnehmer sichern konnte.

Technik

EA Sports hat in FIFA 20 sehr viel am eigentlichen Layout verändert, wodurch die Fußballsimulation allein in den Menüs schon moderner wirkt. Sowohl die Spielpräsentation, sowie die Atmosphäre ist wieder etwas verbessert worden. So ist es möglich im FUT-Modus Choreos und Mittelkreisplanen zu aktivieren, wodurch eine andere Atmosphäre zu Spielbeginn herrscht.

Technisch gesehen wurde auch in diesem Jahr einiges an der KI verändert. So greift die KI nicht mehr aktiv in das Verteidigen ein, was im Vorgänger noch sehr effektiv war. Stattdessen muss man als Spieler nun selbst aktiver verteidigen.

Etwas enttäuschend waren bisher leider die Server. Besonders in der FUT Champions Weekend League konnte man durchaus feststellen, dass die Server nicht besonders gut liefen, wodurch das Gameplay teils schlecht verlief, was auch schon von vielen bekannten E-Sportlern und Youtubern angemerkt wurde. Hier gilt jedoch zu sagen, dass sich die Fußballsimulation erst einen knappen Monat nach der Veröffentlichung befindet, wodurch EA Sports an den Servern noch Verbesserungen vornehmen kann.

Fazit

Mit den vielen umfangreichen Verbesserungen, wie dem Volta-Modus, glänzt FIFA 20 schon mehr als sein Vorgänger. Zudem bieten die zusätzlichen Vereinsanpassungen im FUT-Modus eine bessere Atmosphäre, die zudem im Karrieremodus durch die vielen Lizenzen ebenfalls zur Geltung kommt. Im Hinblick auf die Server heißt es abzuwarten, wie sich das Ganze in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Grundsätzlich bietet FIFA 20 eine Menge Spielspaß für alle begeisterten Fußballfans. Jedoch gilt es jetzt für EA Sports das weitere Potenzial, welches durchaus noch in FIFA 20 steckt, in Hinblick auf die Server und das Gameplay voll auszuschöpfen, um die Spieler auf Dauer wirklich zufrieden zu stellen.